Schulanfang 2013: Das kleine ABC des Sitzens

06.05.2013

Ergonomische Kindermöbel zum Schulanfang

Berlin, den 06. Mai 2013. Endlich ein Schulkind sein - darauf freuen sich diesen Sommer wieder alle angehenden ABC-Schützen. Neben der Wahl des richtigen Schulranzens und des kindgerechten Schreibtisches stehen Eltern auch vor der Entscheidung, welcher Schreibtischstuhl der richtige für ihren Schützling ist. lento, deutscher Hersteller ergonomischer Büromöbel, ist Anfang des Jahres mit der neuen Marke sitting cool. für Kinder gestartet und weiß, worauf es beim Kauf eines guten Drehstuhls ankommt, der Eltern und Schülern Spaß macht. "Eltern können beim Kauf eines Schreibtischstuhls auf einige Punkte achten. Ein Stuhl sollte aus hochwertigen Materialien bestehen, aktives Sitzen fördern und die Wirbelsäule des Kindes stützen. Trotzdem muss man wissen, dass Sitzen alleine nicht gesund macht. Kinder müssen sich für einen gesunden Rücken vor allem viel bewegen", betont Mario Felsch, Geschäftsführer von lento.

Aktives Sitzen, fester Stand und verstellbare Sitzhöhe

Ein ruhiger Platz ohne Ablenkung und mit viel Licht hilft bei der Konzentration. Langes Sitzen bereitet den Schulanfängern oft noch Probleme. Schreibtischstühle sollten daher so beschaffen sein, dass sie aktives Sitzen fördern und kleine Zappelkinder beweglich aber stabil sitzen. So unterstützt bei den Stühlen von sitting cool. eine Wippmechanik die Beckenbewegung und sorgt dafür, dass die Muskulatur des Kindes aktiviert wird. Eine bewegliche Rückenlehne entlastet die Wirbelsäule, das breite Drehkreuz stellt sicher, dass der Stuhl standfest bleibt. Zudem ist die Sitzhöhe stufenlos höhenverstellbar. Das ist besonders wichtig, da Kinder im Schulanfangsalter schnell wachsen.

Hochwertige und umweltfreundliche Materialien

Bei Kinderprodukten sollten Eltern Wert auf die Qualität der Produkte legen - es empfehlen sich umweltschonende, strapazierfähige und langlebige Materialien. So besteht die Mechanik des Kinderdrehstuhls von sitting cool. aus recycelbarem Reinaluminium. Die Sitzschale ist aus heimischer Buche gefertigt. Bei den Polstern wird auf Stoffe der Umweltmarke "Second Nature" gesetzt, die das europäische Umweltzeichen "Euroblume" tragen. Kinderstühle sind großen Belastungen ausgesetzt. Sie sind Gebrauchsgegenstände und werden auch gerne zum Spielen zweckentfremdet. Trotzdem sollen sie mindestens über die gesamte Schulzeit Freude bereiten. In punkto Umweltfreundlichkeit setzt sitting cool. auf eine heimische Produktion in Thüringen, so entfallen unter anderem umweltbelastende Transportwege.

Mitgestaltung des neuen Lieblingsplatzes

Schule soll die Freude am Lernen wecken - und das gilt auch für den "Arbeitsplatz" Zuhause. Daher ist es umso schöner, wenn ein Kind dessen Gestaltung beeinflussen kann. "Ich wollte einen Stuhl entwickeln, den Kinder nicht nur benutzen, sondern auch selber gestalten können", erklärt Produktdesigner Jochen Schmiddem. Gemeinsam mit ihren Eltern können Kinder spielerisch auf der Website www.sitting-cool.de ihren Schreibtischstuhl individuell gestalten. Dazu stehen ihnen über einen Konfigurator verschiedene Farben im "Malkasten" zur Verfügung. Die einzelnen Polstermodule bieten viel kreativen Spielraum und können ausgetauscht werden, wenn sich der Geschmack des Heranwachsenden ändert oder hartnäckige Flecken nicht weichen wollen. Ein besonderes Highlight ist die individuelle Beschriftung eines Rückenpads.

Der Kinderdrehstuhl und ein farblich anpassbarer, höhenverstellbarer Tisch können über  www.sitting-cool.de  online konfiguriert und ab 209 Euro (Drehstuhl) und ab 339 Euro (Schreibtisch) bestellt werden. Innerhalb von drei Tagen sind vorrätige Produkte, die übrigens kinderleicht aufzubauen sind, beim Käufer. Wer sich für eine individuelle Produktkonfiguration entscheidet, erhält sein Lieblingsstück innerhalb von 2-4 Wochen.

Über die Marke sitting cool.

sitting cool. ist die neue Marke von lento, dem Experten für gesundes Sitzen am Arbeitsplatz. lento GmbH & Co. KG wurde 2005 gegründet und beschäftigt derzeit 28 Mitarbeiter. Das Unternehmen mit Sitz im thüringischen Korbußen entwickelt, produziert und vermarktet hochwertige ergonomische Büro-, Besucher- und Konferenzstühle sowie Labor- und Arbeitsstühle für gesundes und dynamisches Sitzen. Die ergonomischen Stühle der lento-Serien agilis, sella und laboro werden aus 100 Prozent wiederverwertbaren Materialien hergestellt; belegt wird die umweltschonende und nachhaltige Herstellung durch die Zertifizierung nach ISO 14025-EPD Umweltproduktdeklaration. Alle ergonomischen Sitzmöbel werden in Ausstattung, Farbe und Material individuell nach Kundenwunsch in den firmeneigenen Hallen hergestellt und einsatzfertig montiert. lento verzichtet auf Zwischenhändler und liefert direkt ab Werk.

Pressekontakt

lento GmbH & Co. KG
Christin Baumert
Weidenring 1
07554 Korbußen
Telefon: 49 36602 510 - 421
E-Mail: info@sitting-cool.de



Zurück

Diese Webseite nutzt Cookies, Remarketing & Analytics. Wenn Du weiter auf dieser Seite bleibst, stimmst Du der Datenschutzerklärung zu.